Schmerzpraxis Hannover

Aktuelles

Stellenangebote

Wir suchen ab sofort eine Ärztin/Arzt für Psychiatrie oder psychosomatische Medizin sowie einen Arzt/eine Ärztin für Orthopädie zur Ergänzung unseres Teams.
Die Schmerztherapeutische Schwerpunktpraxis behandelt Patienten mit chronischen Schmerzen jedweder Art.

Das Therapiespektrum ist weit gefächert und reicht von der pharmakologischen Therapie über Entspannungsverfahren, Schmerzbewältigung und Psychotherapie, Physio- und physikalische Therapie sowie Akupunktur zu invasiven Verfahren wie Paravertebralanästhesien, Stellatumblockaden und Periduralanästhesien in allen Höhen.

Das Schmerztherapeutische Zentrum verfügt über rund 560 qm Grundfläche und bietet somit ausreichend Platz für alle vorgehaltenen Therapieverfahren.
Das Zentrum hat die Ausbildungsermächtigung für 1 Jahr Allgemeinmedizin sowie 1 Jahr Spezielle Schmerztherapie und erfüllt alle Voraussetzungen für die Teilnahme an der Schmerztherapievereinbarung und ist berechtigt, Ärzte zur Teilnahme an der genannten Vereinbarung auszubilden.

Weitere Informationen über das Zentrum sind unter www.schmerz-hannover.de erhältlich.

Anforderungen an den Bewerber

Der Bewerber für die ausgeschriebene Stelle sollte ein ehrliches Interesse an der Versorgung chronisch schmerzkranker Patienten haben.
Für die Anerkennung der Qualifikationsvoraussetzungen zur Teilnahme an der „Schmerztherapievereinbarung“ ist seitens der KVN eine abgeschlossene Facharztausbildung erforderlich, in diesem Falle Psychiatrie und oder Neurologie bzw. Psychosomatische Medizin oder Orthopödie. Vorkenntnisse in Verfahren der Schmerztherapie sind nicht erforderlich, sondern können vermittelt werden
Teil- oder Vollzeitbeschäftigungen sind möglich, ebenso wie Erhöhungen des Gehaltes durch Umsatzbeteiligung.

Die Arbeitszeiten sind sehr regelmäßig und werden pünktlich eingehalten.
Nacht- und Bereitschaftsdienste fallen nicht an.
Der Urlaub beträgt 30 Tage / Jahr

Posted in: Allgemein, Hausarztpraxis, Physiotherapiepraxis, Psychotherapiepraxis, Schmerzpraxis

Leave a Comment: (0) →